Optimales Lernumfeld
» » Optimales Lernumfeld

Optimales Lernumfeld

eingetragen in: Allgemein, Ausbildung | 0

Mein Name ist Lukas. Ich bin 22 Jahre alt und befinde mich derzeit am Ende des zweiten Lehrjahres meiner Ausbildung zum Industriekaufmann.

Nach meinem Abitur galt es, sich zunächst einmal zwischen Studium und Ausbildung zu entscheiden. Mit dem Wissen, ein Studium auch noch nach der Ausbildung absolvieren zu können, entschied ich mich für die Ausbildung und somit das Sammeln erster Berufserfahrungen.

Mir persönlich war es sehr wichtig einen Ausbildungsbetrieb zu finden, mit dessen Produkten und dessen Philosophie ich mich identifizieren konnte. Ein alter Zeitungsartikel, der VAUDE als sehr arbeitnehmerfreundlichen und verantwortungsbewussten Outdoor-Ausrüster präsentierte, kam mir in Erinnerung. Nach neuerlichen Recherchen wurde schnell klar, dass sich hier eine Ausbildung auch mit meinen Interessen an diversen sportlichen Aktivitäten verbinden ließe. Der konsequente Fokus auf Nachhaltigkeit und die soziale Ausrichtung festigten meinen Entschluss, mich bei VAUDE zu bewerben.

Ein erfolgreiches Bewerbungsverfahren und ein freiwilliges soziales Jahr später, ging es auch schon los. Im Einführungsmonat wurden den neuen Auszubildenden die Unternehmenswerte vermittelt. Durch die jährlich anstehenden Azubi-Tage, wurde uns zudem die Eingewöhnung sehr leicht gemacht. Von Anfang an war ich integriert und konnte selbstständig mitarbeiten. Durch die Abteilungswechsel, die die Arbeit sehr abwechslungsreich gestalten, bekommt man einen tiefen und ganzheitlichen Einblick in das Unternehmen. Möglichkeiten wie das Mitarbeiten an Messen, die Teilnahme an nachhaltigen Projekten, verschiedene Sondereinsätze oder Auslandspraktika tun ihr Übriges.

Alles in allem bin ich sehr froh über die Möglichkeit, meine Ausbildung bei VAUDE absolvieren zu dürfen. Der vertrauensvolle und familiäre Umgang zieht sich beharrlich durch alle Bereiche und führt meiner Meinung nach zu einem optimalen Umfeld um zu lernen.

Kommentar verfassen