„Wohin gehst Du? Zu VAUDE? Hast Du nicht Computer studiert?“
» » „Wohin gehst Du? Zu VAUDE? Hast Du nicht Computer studiert?“

„Wohin gehst Du? Zu VAUDE? Hast Du nicht Computer studiert?“

eingetragen in: Allgemein, IT | 0

– „Doch, hab ich.“

Offensichtlich fiel meiner ehemaligen Kollegin nicht wirklich ein, warum ich als ITler zu einem Bergsportausrüster wechseln soll.

„Und, haben die da andere Computer als wir oder was?“

– „Nein, nicht auf Hardware-Ebene.“

Zugegeben bestach meine ehemalige Kollegin nicht durch übermäßige IT-Affinität. Trotzdem ist ihre Frage im Grundsatz nicht unbegründet. Ich war nämlich bei einem Konzern in NRW und hatte vor, zu einem mittelständigen Familienunternehmen in die „Provinz“ nach Baden-Württemberg zu wechseln. Bei diesem Schritt muss man sich schon überlegen, wo die Unterschiede liegen…

Im Nachhinein würde ich folgende Punkte nennen:

1. Die Größe: In der IT bei VAUDE arbeiten 14 Mitarbeiter. In dem Konzern waren über 20 Mitarbeiter allein für den Online-Bereich zuständig. Trotzdem müssen wir 14 Mitarbeiter bei VAUDE das komplette Spektrum  der IT (Sicherheit, UserService, Technik, ERP, Mail, Projektmanagement, usw.) abdecken. Das geht nur, wenn jeder Mitarbeiter (relativ) vielfältige Aufgaben übernimmt und bereit ist, sich in neue Themen einzuarbeiten.

2. Der Umgang: Bei VAUDE wird jeder geduzt und das sofort, ab dem Bewerbungsgespräch. Der Umgang ist nicht nur kollegial sondern eher familiär. Kurz gesagt: Nicht so steif, wie in vielen anderen Unternehmen.

3. Die Entscheidungswege: In einem Konzern sind Entscheidungen manchmal lang und zäh. Bei VAUDE ist das deutlich anders. Unser Bereichsleiter sitzt mit uns (seinem Team) in einem Büro und ist deshalb „immer“ ansprechbar.

4. Der Anspruch: VAUDE muss nicht nur wirtschaftlich sein, sondern ist auch ein nachhaltiges, familienfreundliches Unternehmen. Das ist für mich ein echter Motivationsfaktor!

Auch wenn meine ehemalige Kollegin skeptisch war, hat sich der Schritt im Oktober 2013 für mich gelohnt. Ich kann bei VAUDE in einer angenehmen Atmosphäre arbeiten und kann mich in unser Team einbringen. Gute Ideen können wegen der kurzen Entscheidungswege leichter umgesetzt werden und ich kann mich mit dem Anspruch an Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein identifizieren.

 

Kommentar verfassen